Früherziehung - Musikinstitut Kirstein

Direkt zum Seiteninhalt
Infos
 
Musikalische Früherziehung
 

Förderung der Kreativität und intellektueller Fähigkeiten
Die Musikalische Früherziehung fördert schon die Jüngsten auf spielerische Art und Weise. Durch Musizieren, Tanz und gemeinsames Singen finden nicht nur erste Begegnungen mit unterschiedlichen Instrumenten und dem Bereich „Musik“ im Allgemeinen statt, sondern es werden darüber hinaus Kreativität, soziale Kompetenzen und intellektuelle Fähigkeiten der Jungen und Mädchen begünstigt.

Auch zusammen mit Mama oder Papa
Im Musikinstitut Kirstein werden mit dem Konzept der Musikalischen Früherziehung Eltern mit Kindern ab etwa anderthalb bis sechs Jahren angesprochen. Die Kleinen lernen – im Rahmen der Kurse „Babymusik“ und „Die Minis“ auch zusammen mit Mama oder Papa – kleinere und größere Musikinstrumente kennen, sammeln zusammen mit den anderen aus der Gruppe neue Erfahrungen mit Bewegung und Tanz und entwickeln dabei ihre individuellen Gestaltungsfertigkeiten.
Um gezielt auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Fertigkeiten der Kinder eingehen zu können, hat das Musikinstitut Kirstein spezielle Kursangebote geschaffen:


Die Minis         
Mutter/Vater-Kind-Gruppe
Alter: 2 bis 4 Jahre
Gruppenstärke: 4 bis 8 Kinder (plus Mütter oder Väter)
Kurseinheit: 45 Minuten (1 x wöchentlich)
Kursdauer: nicht festgelegt; optimal für die Kinder ist eine Kursdauer von etwa zwei Jahren
 
 Musikalische Früherziehung
Alter: 4 bis 6 Jahre
Gruppenstärke: 5 bis 8 Kinder
Kurseinheit: 45 Minuten (1 x wöchentlich)
 
Kursdauer: nicht festgelegt; optimal für die Kinder ist eine Kursdauer von etwa zwei Jahren
Zurück zum Seiteninhalt